150 Jahre FFW Neumarkt-Sankt Veit

Wolfgang Krebs

& Die Bayerischen Löwen

Sa, 09. September 2017, 20:00 Uhr
Neumarkt St. Veit, Herzog-Heinrich-Mittelschule

Tickets ab 20,00 Jetzt Tickets auswählen

Wolfgang Krebs kommt nach Neumarkt – Die Watschenbaum-Gala

Auftritt gemeinsam mit den Bayerischen Löwen

Die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt-Sankt Veit feiert im kommenden Jahr ihr 150jähriges Bestehen. Die Floriansjünger nehmen dieses außergewöhnliche Jubiläum zum Anlass groß zu feiern. Zum Festwochenende am 09.09.2017 ist es gelungen den aus Radio und Fernsehen bekannten Kabarettisten Wolfgang Krebs zusammen mit den Bayerischen Löwen in die Rottstadt zu locken. Mit seinem neuen Programm „Watschenbaum“ wächst Wolfgang Krebs, der Meister der geschliffenen Pointe und genialen Perücke, über sich selbst hinaus: Er verdoppelt die Anzahl der Stimmen aus dem vorhergehenden Programm und spricht nun mit 20 verschiedenen Zungen.
Selbstverständlich kommen die gewohnten Figuren aus dem Krebs’schen Universum zu Wort: Seehofer, Stoiber, Söder, der Schorsch Scheberl und der Meggy Montana. Aber darüberhinaus bereichern den Abend weitere Figuren – bekannte und unbekannte, seriöse und unseriöse, reife und unreife.

Zum Besten, was die bayerische Blasmusikszene derzeit zu bieten hat, gehören eindeutig die Bayerischen Löwen. Wenn die hochmusikalischen Blechrebellen zur Spitzzüngigkeit von Wolfgang ihre „Bayerischen Blechgesänge“ auffahren, dann ist Revolution unter´m weiß-blauen Himmel. Die Löwen verbinden traditionelle Blasmusik mit poppigen Melodien, spicken das Ganze mit A-cappellla-Gesang und sind dazu noch urkomisch. Sie blasen einem Herrn Stoiber ordentlich den Defiliermarsch, streifen Songklassikern den Mundartmantel über und holen den Oberkrainer ins neue Jahrtausend. Das ist „Blasmusiktheater in zwei Akten“ wie die Löwen in ihrer niederbayerischen Heimat von der Presse beschrieben werden.

Krebs und die Löwen – das passt! Aufmüpfiger Marsch trifft aufbrausende Ministerpräsidenten. Bayerischer geht´s nicht. Sie werden das sinkende Schiff Bavaria in den sicheren Hafen der absoluten Mehrheit schleppen. Und wenn alles nichts hilft, dann besinnt man sich zurück auf Altbewährtes: die Zeit Ludwigs II., denn schließlich war Neuschwanstein auch nichts anderes als die Bayern LB des 19. Jahrhunderts. Und Musik, die hat der „Kiene“ auch gern mögen.

Foto: Gregor Wiebe & Carsten Bunnemann

Send this to a friend