abgesagt
Schauspiel 2019/20

Mutter Courage und ihre Kinder

von Bertolt Brecht I Landestheater Schwaben

Do, 30. April 2020, 20:00 Uhr
Burghausen, Stadtsaalgebäude Burghausen

Tickets ab 16,00 Jetzt Tickets auswählen

Die Veranstaltung wird aufgrund der derzeitigen Situation abgesagt.
Bereits erworbene Karten für die o. g. Veranstaltung können bis 30.06.2020 an der Vorverkaufsstelle, an der sie gekauft wurden, gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.


++++++++

Regie: Pia Richter
Landestheater Schwaben

  
Der Krieg ernährt Mutter Courage und ihre Kinder. Der Krieg ist ihr Geschäft und gleichzeitig ihr Verhängnis. Als Marketenderin zieht sie mit dem Planwagen quer durch Europa, den Truppen des 30-jährigen Kriegs und den Flüchtlingsströmen hinterher. Zwischen Raffgier und Mutterliebe, Verschlagenheit, Konformismus und Bauernschläue, behauptet sie sich als Geschäftsfrau in einer Männerwelt. Sie will ihren ›Schnitt machen‹, koste es, was es wolle, und doch auch nur ihre Familie durch das brutale Kriegsgeschehen bringen. Aber gegen die Gesetze des Marktes – und gegen die Gewalt kommt sie nicht an. Alle Versuche, ihre Kinder vom Räderwerk des Krieges fernzuhalten, scheitern auf fatale Weise. 1939, am Vorabend des Zweiten Weltkrieges, hat Bertolt Brecht das Stück im Exil geschrieben. Es  sollte eine Warnung sein: an die Regierungen, die glauben mit dem NS-Regime Geschäfte machen zu können, aber auch an die kleinen Leute, die meinen, von der deutschen Expansion zu profitieren. 
Den modernen Klassiker des kämpferischen Theaters wird Pia Richter inszenieren, die am Landestheater mit ihren Klassikerinszenierungen von Fontane und Kafka Aufsehen erregte. 
Das Landestheater Schwaben zeigt dieses bekannte Stück von Brecht mit einem 8-köpfigen Schauspieler-Ensemble und zwei Live-Musikern. Kürzlich hat das LTS den mit 75000 Euro dotierten „Theaterpreis des Bundes“ erhalten, mit dem kleine und mittlere Häuser ausgezeichnet werden, die mit kleinen Mitteln künstlerisch Großes schaffen.

Foto: Karl Forster