Kulturstadt Mühldorf a. Inn präsentiert:

Liederabend zur Walpurgisnacht

Von Elfen, Feen, Hexen, Gnomen und anderen Zauberwesen

Do, 30. April 2020, 20:00 Uhr
Zangberg, Kloster Zangberg

Tickets ab 23,00 Jetzt Tickets auswählen

Christine Enghofer, Sopran
Eva Barbarino, am Flügel


Bis heute sind der „Tanz in den Mai“ wie auch Streiche Tradition in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai, der sogenannten Freinacht oder Walpurgisnacht. Der Volkssage nach treffen sich in dieser Nacht auch die Hexen zu einem wilden Ritt um den „Blocksberg“, den Brocken im Harz.
Dichter wie Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Joseph von Eichendorff und Thomas Mann greifen den geheimnisumwitterten Stoff in Schauspielen, Balladen und Gedichten auf, was wiederum Komponisten aus Romantik und Spätromantik zu Vertonungen inspirierte.
Fasziniert von Kunstliedern, die sich neben Hexen auch Elfen, Feen, Nixen, Wasserwesen sowie Zwergen, Gnomen und anderen Gestalten aus der Welt der Märchen widmen, haben die beiden Mühldorferinnen Christine Enghofer und Eva Barbarino ein Programm mit Werken von Felix und Fanny Mendelssohn, Johannes Brahms, Hugo Wolf, Carl Loewe u.a. zusammengestellt. Klavierwerke von Franz Liszt, Robert Schumann und Edward Grieg fügen sich zwischen die Lieder und führen als „Kulissenwechsel“ an die jeweiligen Zauberorte.
Während der Konzertpause sind alle Zuhörer herzlich eingeladen, mit einem Glas Maibowle, Sekt oder Getränk im Klostergarten auf den Wonnemonat Mai anzustoßen.