Meisterkonzert 2019/20

Kit Armstrong

Werke von J.Haydn u.a.

Mi, 27. November 2019, 20:00 Uhr
Burghausen, Kurfürst-Maximilian-Gymnasium

Tickets ab 16,00 Jetzt Tickets auswählen

Mit Werken von J.Haydn, Carl Ph.E.Bach, W.A.Mozart, L.v.Beethoven und J.S.Bach

Alfred Brendel bezeichnete den jungen Musiker 2008 als „Wunderkind“ und „größte musikalische Begabung, der ich in meinem ganzen Leben begegnet bin“.
Kit Armstrong war schon immer das, was man ein „Wunderkind“ nennt: Wenige Monate nach seiner Geburt 1992 in Kalifornien konnte Kit sprechen und kurz darauf auch zählen und rechnen. So war es nicht verwunderlich, dass er schon mit fünf Jahren begann Klavier zu spielen und zu komponieren. Ab seinem siebten Lebensjahr studierte er Mathematik und Naturwissenschaften und gab ein Jahr später sein Konzert-Debüt als Pianist. Neben dem Abschluss seines Musikstudiums wurde er durch den angesehenen Pianisten Alfred Brendel weiter gefördert. Von ihm erhielt Armstrong wichtige Impulse für seine weitere Karriere. Sein Repertoire besteht aus Werken der großen Klassiker, doch ist Kit Armstrong auch selbst als äußerst versierter Komponist tätigt. Er hat zahlreiche Werke für verschiedenste Gattungen komponiert, die alle höchst positive Resonanz erhielten.
Seine facettenreiche Persönlichkeit und seine vielfältigen Fähigkeiten machten den jungen Pianisten zu einem der ganz Großen der Klassikwelt. Seit 2013 konzertiert er an allen großen Konzerthäusern der Welt und mit renommierten Orchestern.
Kit Armstrong wohnt in Hirson (Frankreich), dort hat er eine Kirche, 1929 gebaut im Art-deco-Stil, erworben und umgebaut.

„Am Ende eines Armstrong-Konzertes, fällt es schwer zu glauben, dass man je wieder einen anderen Pianisten hören will.“ (sz magazin 45/2008)

Foto: J.-F.Mousseau