Frühjahrssingen Tickets
Burgkirchner

Frühjahrssingen & -musizieren

Sa, 13. April 2019, 19:30 Uhr
Burgkirchen a. d. Alz, Bürgerzentrum Burgkirchen

Tickets ab 15,00 Jetzt Tickets auswählen

Bereits zum 22. Mal lädt die Gemeinde Burgkirchen zum Frühjahrssingen und –musizieren ein. Folgende Mitwirkende aus Salzburg und Bayern haben ihr Kommen zugesagt:

Der „mit Leib und Seele“-Salzburger Philipp Meikl ist anerkannter Sänger und Musikant bei verschiedenen Ensembles und öffentlichen Auftritten. Ein Markenzeichen ist seine herzlich humorvoll-verbindende Moderation diverser Veranstaltungen. Der ehemalige Direktor der Volksschule Schwaighofen ist seit 1974 freier Mitarbeiter im ORF Landesstudio Salzburg. Als Aufnahmeleiter und Organisator von Veranstaltungen ist er seit 1986 auch Gestalter und Moderator von Sendungen.

Die Waldramer Sänger (Tobias, Benedikt und Sebastian Brustmann sowie Hannes Bolzmacher) und die Waldramer Tanzlmusi (Sebastian Brustmann, Flügelhorn – Benedikt Brustmann, 2. Klarinette – Hannes Bolzmacher, 1. Klarinette – Rupert Gantner, Akkordeon – Tobias Brustmann, Kontrabass) singen und spielen seit über 20 Jahren frische, fetzige und traditionell alpenländische Volksmusik. Durch die natürliche, lebendige und freche Art sorgen Sie stets für beste Stimmung zu den unterschiedlichsten Anlässen. Diese gelungene Mischung aus bayrischem Männer- Viergesang und frischer Tanzlmusik schafft eine breite Vielfalt der Unterhaltung, wodurch Sie bereits auch durch Funk und Fernsehen weit über die Ortsgrenzen und den Wolfratshauser Bergwald hinaus bekannt sind.

Die Heimatorte vom Duo Weiß-Landenhammer (Andreas Weiß aus Regen im Bayerischen Wald und Benedikt Landenhammer aus Grassau im Chiemgau) sind einerseits 184 km voneinander entfernt, andererseits wohnten sie zu Studienzeiten wie Nachbarn in München. Durch puren Zufall – wenn man so will – haben sie sich 2012 auf einem Musikantentreffen kennen gelernt und spielen seitdem regelmäßig zu allen möglichen und unmöglichen Anlässen. Im Duo, also in der kleinsten Ensembleform, zu musizieren, erlaubt den beiden hohe Flexibilität und Spontanität an den Tag zu legen und ihre Musik immer wieder anregend und neu zu gestalten. Beide sind auch noch in weiteren Gruppen musikalisch aktiv.

Drei Sängerinnen aus Salzburg und die Liebe zum Volkslied – der Burgberger Dreigesang. Seit 2011 verbindet Karin Kronthaler, Susanne Rindberger und Roswitha Breinlinger die Freude am Singen und insbesondere die Liebe zu traditionellen alpenländischen Volksliedern. Alle drei stammen aus musikalischen Familien, in denen die Pflege der Volksmusik einen besonderen Stellenwert hat. Namensgeber dieser klangvollen Mischung aus dem Tennen- und Pongau ist der Burgberger-Jodler. Beim Frühjahrssingen werden sie von Poidl Breinlinger begleitet.

Die Enzian Stubnmusi spielt bereits seit 1995 in der klassischen Stubenmusi-Besetzung mit Hackbrett (Martina Aigner), Zither (Sigrid Lechner) und Gitarre (Thomas Aigner) zusammen. Dadurch verfügen sie über ein sehr großes Repertoire an echter Volksmusik für verschiedenste Anlässe. Hauptsächlich spielen sie bei kirchlichen Veranstaltungen wie Hochzeiten, Adventsingen und Vereinsjahresabschlüssen. Natürlich sind sie auch in der Hoagarten-Musi zuhause.