Ernst Molden & das Frauenorchester

"dei schwesta waant"

Fr, 27. September 2019, 20:00 Uhr
Burghausen, Ankersaal

Tickets ab 26,00 Jetzt Tickets auswählen

Ernst Molden
Die deutsche Liederbestenliste wählte seinen Hit “Ho Rugg” zum Song des Jahres, der Preis der deutschen Schallplattenkritik war dem Album genauso gewiss wie der Amadeus Austrian Music Award 2017 (Jazz/Blues/World). Sein Musiktheaterstück “Hafen Wien” wurde 2x für den Nestroy nominiert, und für Willi Resetarits (früher aka Ostbahn Kurti) ist er schlicht “der beste Singer-Songwriter auf Gottes Erden”. Nicht zuletzt sind seine poetischen Songs – begleitet von eindrucksvollen Moderationen – eine Freude für Musikliebhaber aller Generationen.
Nach Burghausen kommt Ernst Molden mit einem brandneuen Album und zwei langjährigen musikalischen Partnerinnen: Sibylle Kefer und Marlene Lacherstorfer. Seit letztem Jahr ebenfalls mit an Bord: Maria Petrova, DIE Schlagzeugerin schlechthin. Inzwischen nennt sich dieses Quartett– in allem gebotenen Unernst – „Ernst Molden und das Frauenorchester“.

Besetzung:
ERNST MOLDEN Stimme, Gitarre
SIBYLLE KEFER Stimme, Gitarre, Querflöte
MARLENE LACHERSTORFER Bass, Stimme
MARIA PETROVA Schlagzeug, Stimme

SIBYLLE KEFER, geboren 1976 in Bad Goisern, im oberösterreichischen Salzkammergut. Sängerin, Komponistin, Multiinstrumentalistin und Musiktherapeutin. Jahrelang Mitglied der legendären Ausseer Hardbradler. Seit 2006 Teil der Ernst Molden Band. Mehrere Alben mit eigenen Songs zuletzt HOB I DI (bader molden recordings).

MARLENE LACHERSTORFER, Jahrgang 1982, aufgewachsen in einer Musikerfamilie in Bad Hall, Oberösterreich. Jahrelang Bassistin der stilprägenden Band Velojet. Spielt unter anderem im preisgekrönten New-Folk-Ensemble ALMA, in der Tourband des deutschen Sängers Clueso und im vielbeachteten neuen Pop-Projekt PRESSYES des Velojet-Gründers René Mühlberger. Seit 2008 Zusammenarbeit mit Ernst Molden.

MARIA PETROVA, bulgarische Schlagzeugerin und Percussionistin mit Lebensmittelpunkt Wien. Unter vielem anderen bei Madame Baheux und der Wiener Tschuschenkapelle tätig, trommelt sie seit 2016 beim Frauenorchester.


Foto: Daniela Matejschek